Hilti Der November war auch 2019 wieder ein ganz besonderer Monat für uns. Gerade wenn es auf die Adventszeit zugeht, versuchen wir noch mehr als sonst, anderen zu helfen.

Berichten wollen wir zuerst über das 19. Fans are Friends Charity Bowling Turnier. Den Termin hatten wir uns gleich nach Bekanntgabe freigehalten.
So beschreibt Anja ihre Eindrücke: „So viele Leute mit einer solch guten Stimmung machten den Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis. Und noch dazu sind wir als Team erstaunlich weit gekommen- Charity Bowling Turnierdamit habe ich gar nicht gerechnet!“ Anja lacht und auch die anderen jungen Frauen, die dabei waren, lächeln, wenn sie daran zurückdenken. „Vor allem das Schwarzlicht auf der Bowlingbahn verlieh dem Event eine ganz besondere Atmosphäre.“ fügt sie hinzu. Wir freuen uns über den großartigen Tag, den uns auch dieses Jahr wieder unser Fanclub ermöglicht hat.

Drei Wochen später fand dann einer der Auftritte statt, bei dem immer viele Mädels aus dem Team dabei sein wollen: In der Batschkapp auf der Bühne zu tanzen und die riesige Menge an Menschen mitsingen und jubeln zu hören, ist einfach jedes Mal aufs Neue etwas ganz Besonderes. Und so sorgen wir für gute Stimmung und versetzen die Partygäste mit unseren „High School Musical“-Choreografien zurück in ihre Kindheit oder Jugend.

Am Wochenende danach war unser Terminkalender völlig ausgebucht. In der letzten Novemberwoche hatten wir gleich drei Auftritte an drei aufeinanderfolgenden Tagen:

Begonnen hat unser Auftrittsmarathon mit dem Thanksgiving-Fest für Bedürftige im Ostpark, der von unserem Fanclub- Vorsitzenden Kay alljährlich mit viel Liebe organisiert wird. Mandy war zum ersten Mal dabei: „Für mich war das eine völlig neue, bewegende Erfahrung. Den Bedürftigen ein Lächeln ins Gesicht zaubern zu können, hat mich sehr glücklich gemacht. Auch zu sehen, dass für viele von ihnen unser Auftritt ein Highlight des Abends war, hat mich zutiefst Thanksgivinggefreut. Ich bin dankbar, dass ich dabei sein und den Menschen helfen konnte, kurz ihre Sorgen zu vergessen! Außerdem rückt so ein Tag auch immer alles ein bisschen in eine andere Perspektive. Worüber ich mich sonst ärgere oder mir Sorgen mache, erscheint mir gar nicht mehr so wichtig.“

Am Tag darauf hatten wir ein Fotoshooting mit Hilti und dem Sponsor von Frankfurt Universe, MJS Airklima. Für unsere Hanna, war das der erste Auftritt für die Men in Purple: „Wir haben in unterschiedlichen Kostümen Bilder gemacht. Mal mit Mitarbeitern, mal mit Bohrmaschinen- es waren so viele Eindrücke auf einmal. Für mich war das wirklich schön, die Stimmung war sehr angenehm und alle waren sehr nett und zuvorkommend!“

Und dann endete unser Monat mit der Benefizveranstaltung der Helferfreunde Frankfurt in der Weißfrauenkirche in Frankfurt. Hier ging es darum, Geld für die siebenjährige Alina und den neunjährigen Jesse zu sammeln, die beide „zu den Delfinen“ wollen, wie es in der Pressemitteilung heißt. Cheerleaderin Sonja war dabei und erzählt, wie sie den Tag empfunden hat: „Die freiwilligen Helfer waren alle hochmotiviert. Die Kinder waren sehr dankbar für unseren Besuch. Jesse hatte großen Spaß daran unsere Poms auf den Boden zu werfen: Mehrmals hat er beim Fotos machen Poms bekommen und die lachend weggeworfen. Diese pure Freude hat mich zutiefst gerührt. Die kleine Alina war mehr in sich gekehrt, wobei ich auch bei ihr das Gefühl hatte, dass sie sich gefreut hat. Nur eben auf eine andere Weise.“
Auch Nicole ist gerührt von dem Tag: „Die Eltern kämpfen genauso tapfer wie die Kleinen. Es war einfach herzerwärmend!“ Wir haben uns gefreut, dass wir die Familien mit unserer Anwesenheit unterstützen konnten.

Mit diesen Eindrücken verabschieden wir uns in die Vorweihnachtszeit und wissen sehr zu schätzen, wie gut es uns geht und freuen uns darüber, Teil der lila Family sein zu dürfen.

Im Januar berichten wir dann von unseren Erlebnissen, die der Dezember für uns bereitgehalten hat.

Wir wünschen euch eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in das neue Jahr!

Eure Lexi und Jule